#Lockdownlyrik

Aus schönen Worten werden gute Taten: Der Lyrikband #Lockdownlyrik ist jetzt direkt beim Trabanten Verlag Berlin vorbestellbar. Enthalten sind 100 Gedichte von 100 Autor:innen aus der ganzen Republik und ich bin einer von 100 🙂

Die offizielle Beschreibung vom Verlag fasst sehr gut zusammen, worum es geht, deshalb zitiere ich die hier:

Dieser Gedichtband liest sich wie das kollektive Tagebuch einer Gesellschaft im Pandemiealltag. Mitten im zweiten Lockdown ruft der junge Berliner Lyriker Fabian Leonhard dazu auf, Gedichte zu schreiben. Die gesammelten Texte erzählen von Ängsten, Hoffnungen und der Sehnsucht. Lyrisch feingeschliffen oder unmittelbar, melancholisch oder mit Witz und Ironie. Die 100 besten Texte wurden von einer Jury in dieses Buch gewählt. Auch ein paar bekannte Autor:innen wie Sibylle Berg, Ulrike Almut Sandig oder Thomas Gsella sind mit einem Gedicht dabei. Der Gewinn dieses Buches wird vollständig an die Berliner Obdachlosenhilfe gespendet. Erscheinungsdatum: 05.03.2021

Tut also was Gutes, gönnt euch ein, zwei Exemplare dieses Stücks Zeitgeschichte und helft damit obdachlosen Mitmenschen. Hier geht’s direkt zum Verlags-Shop.

xxx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top