Hallo 2021!

2020 ist geschafft. Was für ein Jahr! Einfach war’s nicht, soviel ist klar. Es hat aus der Komfortzone gerissen, auf Pläne geschissen und ins Gewissen gebissen. Es hat Boomer erschreckt, Lücken aufgedeckt und Zweifel geweckt. Aber es hat uns auch beigebracht, dass vieles geht, wenn man es einfach macht. So, genug gereimt, Zeit für ein Update!

Wohin gehts 2021 bei Poesie und Chaos?

  1. Mehr Kommunikation
    Da die Website doch eher statisch ist und nicht wirklich geeignet ist für lebhaften Austausch, habe ich jetzt ein Profil bei Instagram. Da gibts jetzt regelmäßig unterhaltsame Contenthäppchen, Bilder und andere Dinge. Da könnt Ihr dann auch kommentieren, ohne euch umständlich mit Mailadresse registrieren zu müssen. Würde mich freuen, wenn wir so mehr in Dialog treten! 🙂
  2. Website abspecken
    Hier wirds langsam etwas unübersichtlich. Zudem nutzen die meisten von Euch mobile Endgeräte, und es ist mega umständlich, durch die Kurzgeschichten hier zu scrollen. Deshalb schmeiß ich die alle raus. Ich habe vor, sie nach und nach einzulesen, damit Ihr sie entspannt anhören könnt. Das Sprecherkabinchen ist schon am Start. Die Audiogeschichten lade ich dann bei Youtube hoch. Vielleicht richte ich auch noch einen Spotify Kanal ein, mal sehen. Ich gebe Bescheid, wenns soweit ist!

    Alles was sich reimt und kurz ist, gibt es künftig auch nicht mehr hier, sondern auf Insta.

    Hier auf der Website möchte ich regelmäßig ein wenig Tagebuch führen, in dem ich Euch zu geplanten Projekten auf dem Laufenden halte und eventuell auch mal ein wenig über dies und das sinniere.
  3. Geplante Projekte
    Für 2021 ist einiges geplant. Ich hab in meiner Schublade einen humoristischen Ratgeber gefunden, den ich mal geschrieben habe. Der ist immer noch ziemlich lustig, deshalb werde ich ihn mal an Verlage schicken. (Einem Verlag habe ich das Ding schon Ende 2020 angeboten…mal sehen.)

    Dann sind Illustrierte Geschichten geplant. Zwei für Kinder sind schon geschrieben (bin ja immer fleißig), zu denen kommen in absehbarer Zukunft erste Illustrationsskizzen, dann kann ich die schon mal Verlagen anbieten. Die dritte Sache ist was für Erwachsene und noch in der Konzeptphase.

    Zudem habe ich noch zwei angefangene Romane, die endlich mal fertig werden sollen, einige Kurzgeschichten für Anthologien sind für den Herbst schon eingereicht und jede Menge anderer Ideen warten auf Fresszetteln darauf, verwirklicht zu werden.

Es wird also ein spannendes Jahr und es gibt viel zu tun! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top